Migrieren von VMWare Server 2 zu ESXi

PDFLib Lizenz installieren
21. September 2011
PDF Download nich größer als 1MB
27. Oktober 2011

Migrieren von VMWare Server 2 zu ESXi

Kommt man in die Versuchung eine Virtuelle Maschine von VMWare Server 2 zu ESXi portieren zu müssen kann man sehr gut den „VMWare vCenter Converter Standalone“ benutzen. Einfach auf der Maschine (oder einem anderen Rechner, wenn die zu portierende Maschine von außen erreichbar ist) installieren und die Eck-Daten eingeben. Man wählt aus, ob die lokale Maschine konvertiert werden soll, oder eine externe, die dann via SCP(wenn eine Linux-Kisten portiert wird) und via CIFS einen Clienten auf der Maschine installieren, die dann die Daten an den ESXi-Host schickt. Wichtig ist wenn man eine Windows-VM hat, dass die Administrative Freigabe admin$ aktiviert ist.

Im nächsten Schritt wird das Ziel-System, in diesem Fall der ESXi-Server mit dem namen „server“ ausgewählt und die Benutzerdaten zum einloggen angegeben. Im Regelfall ist dies der Benutzer Root mit dem entsprechenden Passwort. In ESXi an eine Domäne gebunden, nimmt man den Domänen Administrator bzw einen priviligierten Benutzer.

Nach einem Klick auf weiter, wird geschaut, ob die Vorraussetzungen, also Speicherplatz, anzahl CPU, RAM usw mit der VM übereinstimmen. Zusätzlich werden die aktuell installierten VM auf dem Server angezeigt.

 

 

Im vorletzten Schritt wird der gewünschte Speicherort (Datenspeicher) ausgewählt.

 

 

 

Am Ende erhält man eine Zusammenstellung, in der man noch letzte Änderungen vor nehmen kann. Z.B. die Größe der Festplatte oder das VM-Netzwerk, anzahl der CPU’s, Größe des Arbeitesspeichers uvm. Nach Abschluss läuft der Konvertierungsprozess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *